Neuigkeiten und Informationen
16.06.2012 – Die Entscheidung ist gefallen: Junge Musiker überzeugen Jury und erobern das Publikum
Beim XVI. Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb haben junge Künstler ein Achtungszeichen gesetzt. Der jüngste Teilnehmer, der 19-jährige Luca Buratto, kam in der Klavierkonkurrenz auf den dritten Platz. Der Sieger Aljoša Jurinić ist 23 Jahre alt. Bei den Sängerinnen gewann die 22-jährige Anna Lucia Richter aus Deutschland. Auf dem 2. Platz folgt die erst 20 Jahre alte Fatma Said aus Ägypten.  
 
Mit dem Sieg des Kroaten endet auch die Dominanz der japanischen Pianisten – sie hatten die vergangenen drei Auflagen gewonnen. Den 2. und 3. Platz errangen ebenfalls Europäer: der 22-jährige Belgier Florian Noack und der Italiener Luca Buratto.  
 
Bei den Sängerinnen reiht sich Sopranistin Anna Lucia Richter in die Reihe der Sieger des renommierten Wettbewerbs ein. Den 2. Preis erreichte Fatma Said aus Ägypten. Den 3. Preis teilen sich die Australierin Simone Easthope, 28 Jahre, und die Deutsche Annika Boos, 25 Jahre. Im Männerwettbewerb erhielt der Schweizer Tenor Mauro Peter die höchste Punktzahl. Den 2. Preis vergaben die Juroren zu gleichen Teilen an zwei deutsche Baritonsänger: den 31-jährigen Georg Gädker und den 22-jährigen Sebastian Wartig. Der 3. Preis wurde hier nicht vergeben. Den Sonderpreis für die beste Liedbegleitung erhält die 1983 in Buenos Aires geborene Melania Inés Kluge.  
 
Das Urteil der zahlreichen Besucher der Endrunde fiel ähnlich aus. Bei der Wahl des MDR-Figaro-Publikumspreises erhielt Mauro Peter in der Kategorie Gesang die meisten Punkte. Bei den Pianisten stand Luca Buratto am höchsten in der Gunst des Publikums.  
 
Die Preise werden am Sonntagnachmittag, 16 Uhr, im Robert-Schumann-Haus überreicht. Der Wettbewerb endet am Abend mit dem Preisträgerkonzert im Konzert- und Ballhaus Neue Welt. Für dieses Ereignis sind noch Restkarten an der Abendkasse erhältlich, MDR Figaro überragt live.  
 
Die 16. Auflage des traditionsreichen Wettbewerbs, der nur alle vier Jahre stattfindet, hatte am 7. Juni begonnen. 43 Pianisten und 91 Sängerinnen und Sänger aus 29 Ländern waren in die viertgrößte Stadt Sachsens gekommen, um insbesondere Werke Schumanns zu interpretieren. Robert Schumann wurde am 8. Juni 1810 in Zwickau geboren.  
Ansprechpartner
Kulturamt
E-Mail: kulturamt@zwickau.de (*)
Zur Vergrößerung bitte klicken!
Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß, Anna Lucia Richter, Mauro Peter, Aljosa Jurinic, Luca Buratto und der Vorsitzende des Wettbewerbs, Dr. Thomas Synofzik (v.l.n.r.; Fotoatelier Lorenz)
 
 

* Weitere Informationen zur eSignatur finden Sie in unserem Impressum.